Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Regeln

Fett und durchgestrichen markieren die Regeländerungen zur Saison 2015/16

 

1 Punkt erhält der Ringer:

  • der seinen Gegner zu Boden bringt und diesen von hinten beherrscht (Hierbei sind die 3 Berührungspunkte des Untermannes zu beachten: zwei Arme/Hände und 1 Knie oder der Kopf, oder zwei Knie und ein Arm/Hand oder der Kopf)
  • der im Stand oder in der Bodenlage einen gültigen Griff ausführt, aber seinen Gegner nicht in eine gefährliche Lage bringen kann
  • der von der Unter- in die Oberlage kommt und seinen Gegner von hinten beherrscht
  • der seinen Gegner am Boden festhält, wobei dieser sich mit dem Rücken zur Matte auf den gestreckten Armen abstützt bzw. abdreht
  • der infolge Regelwidrigkeit seines Gegners an einer Griffausführung gehindert wird, aber dennoch seinen Griff erfolgreich vollenden kann (plus Verwarnung für den Gegner)
  • dessen Gegner vor einem Angriff von der Matte oder in die Passivitätszone flüchtet, den Start verweigert, einen verbotenen Griff oder eine Brutalität anwendet (plus Verwarnung für den Gegner)
  • der seinen Gegner für fünf oder mehr Sekunden in einer gefährlichen Lage hält
  • dessen Gegner in die Schutzzone tritt, außer
    • ein Griff wird erfolgreich durchgeführt
    • der Ringer ist unter vollständiger Kontrolle (vom Boden angehoben)
    • es handelt sich um offensichtliches herausschieben/stoßen
  • dessen Gegner sich weigert, den Zwiegriff exakt einzunehmen
  • alle Kampfunterbrechungen bei Simulationen einer Verletzung ohne Bluten werden mit einem Punkt für den Gegner bestraft

 

2 Punkte erhält der Ringer:

  • für den Ringer, der am Boden einen korrekten Griff ausführt und damit seinen Gegner in eine gefährliche Lage oder zum Momentschulterfall bringt
    Alle Durchdreher geben 2 Punkte für den angreifenden Ringer, egal ob sie über gestreckte Arme oder mit gefährlicher Lage oder ohne ausgeführt werden. Die Anzahl einer Folge von Durchdrehern die durch den angreifenden Ringer ausgeführt werden kann ist nicht limitiert.
  • für den angreifenden Ringer, dessen Gegner über die Schultern rollt
  • für den angreifenden Ringer, dessen Gegner sich dem Griff entzieht, indem er Mattenflucht begeht, und dabei in eine gefährliche Lage kommt
  • für den angegriffenen Ringer, wenn der Angreifer bei der Ausführung seines Griffes selbst mit beiden Schultern kurz die Matte berührt oder über die Schultern abrollt (Auto Touch wurde aus den Regeln entfernt)
  • für alle Würfe aus dem Stand und alle Ausheber vom Boden ohne gefährliche Lage.
  • für den Ringer, der seinen Gegner bei der Ausführung eines Standgriffes in einer gefährlichen Lage blockieren kann
  • für den angreifenden Ringer, wenn der Untermann zumacht, indem er die Ellbogen an seinen Körper drückt oder seine Ellbogen, Knie oder Beine aneinanderdrückt, um den Obermann daran zu hindern, einen Griff auszuführen (Verwarnung nach Ermahnung, Kampf wird am Boden fortgesetzt).
  • für den Ringer, gegen den eine unerlaubte Aktionen ausgeführt wird mit einer Verwarnung + 2 Punkten
    Zum Beispiel Kopf hoch, Schlagen, alle Beinfehler (offensiv oder defensiv, Bein festhalten, Beine anwinkeln, treten, usw.), Trikot festhalten, Finger verdrehen, Mattenflucht, Griffentzug und Weigerung, die korrekte Startposition am Boden einzunehmen (bei Ober- und Untermann), usw.

 

3 Punkte erhält der Ringer:

  • für den Ringer, der einen Griff im Stand ausführt und damit seinen Gegner durch einen direkten Wurf mit kleiner Amplitude in eine gefährliche Lage bringt
  • für jeglichen Griff, bei dem ein Ringer vom Boden abgehoben wird, selbst wenn sich der ausführende Ringer mit einem oder beiden Knien auf dem Boden befindet
  • sofern der angegriffene Ringer sofort in eine gefährliche Lage gebracht wird<
    Beachte: Wenn bei der Griffdurchführung der angegriffene Ringer mit einer Hand Kontakt mit dem Boden behält, aber dennoch unmittelbar in eine gefährliche Lage gebracht wird, dann erhält der Angreifer ebenfalls 3 Punkte.
  • für den Ringer, der einen Griff mit großer Amplitude ausführt, jedoch seinen Gegner nicht direkt und unmittelbar in eine gefährliche Lage bringt (Bauchlage)

4 Punkte erhält der Ringer:

  • für alle Würfe aus dem Stand und alle Ausheber vom Boden direkt in die gefährliche Lage

5 Punkte erhält der Ringer:

  • für sämtliche Griffe aus dem Stand oder Boden, wobei der Gegner vollständig abgehoben, sicher beherrscht und mit großer Amplitude in hohem Bogen sofort in eine gefährliche Lage gebracht wird